Abschnittweise Abfangung von Fassadenmauerwerk

Bei den Vorbereitungen für eine farbliche Neugestaltung einer vorhandenen Fassade wurde festgestellt, dass Teile des Mauerwerks sehr stark durchfeuchtet waren.

Teile des Aussenputzes haben sich bereits abgelöst.

 

Bei den Instandsetzungsarbeiten der Putzflächen konnte festgestellt werden, dass die vorgesetzte Fassade im Sockelbereich bereits sehr starke Frostschäden aufwies.

 

Die verwendeten Steine waren zum Teil auf 2/3 ihrer ursprünglichen Breite beschädigt, so dass hier nur noch ein Austausch der desolaten Steine in Frage kam.

 

Während der abschnittweisen Abfangung wurde im Zuge der Arbeiten gleich eine horizontale Feuchtigkeitssperre gegen kapillar aufsteigende Feuchtigkeit eingebaut.

 

Zu weiteren Bildern geht es hier

 

Zurück